home

tauchen

uw-fotografie

bildbearbeitung

ausrüstung

reisen

aquaristik

natur

Willi mein Goldi

galerien

links- gemischtes

links von freunden

aktuelles / gemischtes

kontakt

 

 

Aquaristik

 

In der Zeit in der ich nicht meinem Lieblingshobby, dem Tauchen nachgehen kann, muss ich mich mit meinem Aquarium begnügen um der Unterwasserwelt nahe zu sein. Ich habe ein 330l Süßwasserbecken, in dem zur Zeit folgene Bewohner leben:

330l Becken

 

Ich möchte euch hier von meinen Erfahrungen und Schwierigkeiten die ich beim Einrichten und dem Betrieb meines Aquariums erlebt habe berichten, und hoffe dass ich euch ein paar Tips und Triks verraten kann, die euch hoffentlich vor Enttäuschungen bewahren können. Die Aussage, das ein großes Becken leichte zu pflegen ist, als ein kleines kann ich nur bestätigen. Die meisten Wasserpflanzen - wenn sie denn wachsen- wachsen sehr schnell, brauchen einen gewissen Raum. Auch benötigen die übrigen Bewohner ein Mindestmaß an Lebensraum. Selbst das größte Aquarium stellt im Vergleich zum ursprünglichen Lebensraum nur eine Pfütze dar. Es gibt zwar auch Arten, die in der Natur in regelrechten Schlammlöchern leben, die sogar regelmäßig austrocknen. Solche Fische kann man sicher auch in winzigen Becken noch artgerecht halten, und sogar vermehren, aber diese Tiere stellen doch die Ausnahme dar. Wichtig ist es meiner Meinung nach auch, dass man Schwarmfische immer im Schwarm hält. Wenn man bedenkt, dass die Schwärme in der freien Natur oft aus vielen tausen einzelnen Tieren besteht, dann ist es nicht zu viel verlangt, wenn man diese Tiere in Gruppen von mindestens 10 Tieren hält. Sie brauchen das einfach für ihr wohlbefinden, und natürlich wirken diese Tiere auch erst im Schwarm richtig gut.

Es gibt unzählige Internetseiten und Foren zum Thema Aquaristik, und fast alle Themen sind schon ausgiebig besprochen und erklärt worden. Ich möchte euch nicht mit kopierten und geklauten Inhalten langweilen, sonder von meinen eingenen Erfahrungen berichten, die ich gemacht habe. Mein Hobby der Unterwasserfotografie kann ich auch in begrenztem Maße in meinem Aquarium betreiben. Dazu wollte ich auch ein paar Tips und Tricks veröffentlichen.

Hier ein paar Themen, zu denen ich was zu berichten habe.